Kotatsu – Einmal selbstgemacht, bitte! Teil 2

Es ist nur ein kleines Update zu meinem Projekt, einen Kotatsu selber zu machen, aber ich bin einen entscheidenen Schritt weiter: Nachdem ich lange hin und her überlegt habe, ob ich mir für teuer Geld eine Kotatsuheizung こたつヒーター importieren lasse, habe ich mich dagegen entschieden und nach „lokalen“ Alternativen umgesehen; und siehe da! Ich habe tatsächlich etwas gefunden und mir zukommen lassen. Die Montage ist viel einfacher als bei einer normalen Kotatsuheizung, sodass sie sicherlich für jedermann geeignet ist. Nicht zuletzt wäre damit das Problem wegen der unterschiedlichen Spannung behoben, denn für eine importierte Kotatsuheizung benötigt man einen Spannungsumwandler, der locker mit 50€ zu Buche schlagen kann. Mit meiner Alternativlösung wäre dies nicht mehr nötig und vor allem ist die Brandgefahr um vielfaches niedriger. Da ich allerdings noch nicht weiß, ob es gut funktioniert, werde ich noch nichts verraten.
Eine Decke habe ich allerdings auch schon gefunden 🙂 Es ist ein einfaches Oberbett der Wärmestufe 3 von Ikea mit den Maßen 220×240. Den Bezug werde ich selber nähen, geplant auf Dauer ist jedoch eine selbstgenähte Patchworkdecke. Da ich von meiner Oma zu Weihnachten das Geld für das Arbeitswerkzeug bekommen habe, um genau so eine Decke zu nähen, mangelt es nicht mehr an viel 🙂
Ich bin gespannt, ob ich nicht schon nächste Woche in den Genuss eines Kotatsu kommen werde!

Alles Liebe,

eure Eule

Update: Hier sind die Fortsetzungen inkl. Abschluss:

Teil 3

Teil 4 (final)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.